„Politische Bildung – Europa Quiz“: Finale des Schullandeswettbewerbes in Neuer Burg Völkermarkt

In der Neuen Burg Völkermarkt fand das Finale des Landeswettbewerbes „Poltische Bildung – Europa Quiz“ statt. Es stand unter dem Motto „Österreich und die EU“ und wurde vom Landesschulrat Kärnten und der Schulleitung des Alpe-Adria Gymnasiums Völkermarkt veranstaltet.

Viel Lob gab vor Quizbeginn vom Bildungs- und EU-Referent Landeshauptmann Peter Kaiser und den Amtsführenden Präsidenten des Landesschulrates, Rudolf Altersberger.

Der Landeshauptmann hob die Bedeutung der politischen Bildung in Schulen hervor und zitierte den Soziologen Oskar Negt. „Es gibt keine andere Staatsform, die täglich neu gelernt werden muss außer die Demokratie. Daher ist es wichtig, Demokratie zu leben und die politische Bildung ist ein Erfordernis einer demokratischen Gesellschaft“, betonte der Landeshauptmann. Die rege Teilnahme an den Vorausscheidungen zum Finalquiz, heuer nahmen rund 2.000 SchülerInnen daran teil, seien ein positives und ermutigendes Zeichen.

Kaiser appellierte an die anwesenden 41 Schulsieger aktiv an der Gestaltung der Gesellschaft mitzuarbeiten. „Einmischen statt Auslöffeln und seine Meinung kundtun auf den verschiedensten politischen Ebenen“, sollte euer Motto bzw. eine Lebensdevise sein“

Für Altersberger bedeutet die Politische Bildung auch eine Nachhaltigkeit für die Demokratie. „In unserer pluralistischen Gesellschaft ist die Meinungsvielfalt und das eigene Urteil wichtig, um den Bildungsraum Schule fit zu machen. Dazu braucht es politisch gebildete Menschen“, so der Amtsführende Präsident. Den Organisatoren des 17. Quiz „Poltische Bildung- Europa Quiz“, allen voran Landeskoordinatorin Gerlinde Duller sowie Gerlinde Sauerschnig vom Gymnasium Völkermarkt, dankte er für ihr Engagement. „Es ist sicher eine der schönsten Schulveranstaltung, die Kärnten hat“, so Altersberger.

In drei Finalrunden, die in Form der „Millionenshow“ ausgetragen wurden (Moderator: Raimund Grilc), zeigten die SchülerInnen ihr umfassendes Wissen über die Europäische Union. Als SiegerInnen des spannenden Finalwettbewerbes konnten der Landeshauptmann und LHStv.in Gaby Schaunig dem Team mit Gert Ofner, Maximillian Buchwald (beide Europagymnasium Klagenfurt), Samuel Roschar (PTS Völkermarkt), Lea Breithuber (NMS Maria Loretto), Julian Hinteregger (HTBLA Villach), Regina Saueregger (KTS Villach) und Marco Truskaller (FBS II) zum Sieg gratulieren. Sie fahren als „Quiz- Team Kärnten“ zum Bundesfinale Ende April nach Salzburg. Außerdem gewannen sie eine viertägige Flugreise nach Brüssel Ende März.

Dass die Veranstaltung nicht nur informativ, unter anderem gab es eine Kurzdiskussion mit den die EU-Abgeordneten Elisabeth Köstinger und Eugen Freund, sondern auch unterhaltsam war, dafür sorgten musikalische Akteure: Tosenden Applaus erhielten der Oberstufenchor des Alpen- Adria- Gymnasiums, die Gruppe „4me“ bzw „LAMA and friend“.

Beim Finale ebenfalls vor Ort: die Landtagspräsidenten Rudolf Schober und Josef Lobnig, Landtagsabgeordnete Barbara Lesjak, die Bürgermeister Valentin Blaschitz (Völkermarkt) und Hannes Mak (Gallizien), Bezirkshauptmann Gert Klösch, Landesschulinspektorin Mag. Beatrice Haidl, Pflichtschulinspektorinnen Isabella Karner-Knes und Jovita Trummer, sowie der Leiter der EU-Koordinationsstelle Kärnten, Johannes Maier und Konsensgruppenmitglied Josef Feldner.

Weitere Fotos (© Franziska David) finden Sie unter: https://www.meinbezirk.at/voelkermarkt/leute/landesfinale-der-politischen-bildung-2017-d2024872.html

Text&Foto: LPD