Teilnehmerrekord beim Firmentag der HTL Wolfsberg & Auftakt für neues Interreg-Projekt

Der jährlich stattfindende Firmentag an der HTL Wolfsberg ist eine Informations- & Kontakt-Messe exklusiv für die Schülerinnen und Schüler der HTL Wolfsberg. Diese Veranstaltung bietet den Schülerinnen und Schülern aller vier Fachrichtungen (Maschinenbau-Automatisierungstechnik, Mechatronik, Betriebsinformatik und Wirtschaftsingenieur-Maschinenbau) die Möglichkeit, Kontakte für den Berufseinstieg, für Ferialpraktika bzw. für (Abschluss-)Projekte zu knüpfen. Für die Unternehmen stellt sie wiederum eine Möglichkeit dar, zukünftige Absolventinnen und Absolventen der HTL kennenzulernen.

Die Zahl der teilnehmenden Unternehmen ergab auch heuer wieder einen neuen Rekordwert: 52 Unternehmen aus dem Lavanttal und aus den benachbarten Regionen der Steiermark und Kärnten – von Leoben, Murtal und Graz bis Klagenfurt und Villach – sorgten für ein interessantes und vielfältiges Angebot und einen spannenden Vormittag.

Interreg Projekt „Engineering Education 4.0“ („E-Edu 4.0“)

Im Rahmen des Firmentages wurde auch das Projekt „Engineering Education 4.0“ vorgestellt. Dieses Interreg Projekt wird von sechs Projektpartnern aus Italien und Österreich durchgeführt und verfolgt das Ziel, Lernumgebungen und Lernunterlagen zu den Themen „Industrie 4.0“ und „Bildung 4.0“ zu schaffen. An der HTL Wolfsberg sind im Rahmen dieses Projektes in den kommenden Monaten Investitionen in Labor- und Werkstättenausstattungen von ca. 90.000 Euro geplant, welche zur Gänze durch EU-Mittel und einer Kofinanzierung durch den KWF gefördert werden.

Fertigungslogistik am neuesten Stand inklusive der Einbindung von Augmented und Virtuell Reality zur Arbeitsplatzgestaltung und Ablaufsteuerung sowie vorbeugende Maschinen- und Anlagenüberwachung werden in naher Zukunft den Schülerinnen und Schülern der HTL Wolfsberg zur Verfügung stehen. Zusätzlich werden interaktive Klassenraumelemente angeschafft und damit neue Lehr- und Lernkonzepte erprobt werden.

Bei diesem sog. „Projekt-Aperitivo“ konnten zahlreiche Ehrengäste begrüßt werden. Grußworte sprachen u.a. Bildungsdirektor Dr. Robert Klinglmair, Ministerialrat Mag. Wolfgang Pachatz vom bmbfw, Landesschulinspektor Dr. Axel Zafoschnig, Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz, Vereinsobmann des VLW Edwin Storfer, Vertreter der Industriellenvereinigung Mag. Wolfgang Pucher sowie Mahle-GF und Obmann des Ingenieurforum Wolfsberg Mag. Klaus Schöffmann.

Firmen- Klassenpatenschaften

Die Veranstaltung wurde zusätzlich genutzt um den ersten offiziellen Kontakt der 1.Jahrgänge mit den Firmen-Klassenpaten feierlich zu begehen. Im Rahmen dieser Patenschaft wird jeder Klasse der HTL ein Unternehmen zur Seite gestellt, welches die Klasse in ihrer Ausbildung fünf Jahre lang begleitet. Dadurch sollen die Schülerinnen und Schülern einen tieferen Einblick in die Arbeit des Unternehmens erhalten. Die heuer neu vergebenen Kassenpaten sind die Unternehmen Magna, Schwing, ASCO, Konrad Forsttechnik und Beko.

Text&Fotos: HTL Wolfsberg