Kärntens Schülerinnen und Schüler sind Extraklasse

Kärntens Schülerinnen und Schüler haben viele Talente. Sie glänzen in verschiedenen Wettbewerben wie dem „Känguru der Mathematik“ oder dem „Biber der Informatik“, setzen bei Schulprojekten wie „Compassion“ besondere soziale Akzente und gründen im Rahmen des Schulunterrichts Unternehmen. Für diese und viele weitere besondere schulische Leistungen wurden 550 Schülerinnen und Schüler aus 59 Kärntner Schulen von Landeshauptmann und Bildungsreferent Peter Kaiser sowie Jugendreferentin LR Sara Schaar mit Urkunden ausgezeichnet.

Kaiser zeigte sich stolz über die Tatsache, dass es seit seinem Amtsantritt als Landeshauptmann die größte Auszeichnungsveranstaltung sei: „Die Anzahl der ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler steigt von Jahr zu Jahr. Dies zeigt, dass die Zukunft bei euch in guten Händen sein wird. Ihr alle habt exzellente Leistungen erbracht“, so Kaiser, der sich bei den anwesenden Pädagoginnen und Pädagogen für die sehr gute Zusammenarbeit bedankte. Die Auszeichnungen seien ein toller Erfolg für alle Beteiligten. „Ihr seid auf dem richtigen Weg, macht weiter so!“, appellierte der Landeshauptmann an die Schülerinnen und Schüler und dankte der Kärntner LandesjugendBIGband für ihren furiosen Auftritt.

Jugendreferentin LR Sara Schaar gratulierte allen Schülerinnen und Schülern für die erhaltenen Auszeichnungen. „Es geht in der Schule vor allem darum, die eigenen Kompetenzen zu entdecken und die Mitschülerinnen und Mitschüler mitzureißen. Nichts, was man im Leben macht, ist umsonst. Jede Erfahrung macht uns reicher!“, rief Schaar den Jugendlichen in Erinnerung.

Rudolf Altersberger, Projektleiter der Bildungsdirektion, betonte die großartigen Leistungen der Schülerinnen und Schüler sowie der Pädagoginnen und Pädagogen, die in vielfältigen Bereichen erbracht wurden.

Für die musikalische Umrahmung sorgte die Kärntner LandesjugendBIGband unter der Leitung von Alexandra Lassnig-Walder, durch den Vormittag führte Martina Klementin. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich unter anderem Landtagsabgeordneter Stefan Sandrieser und KELAG-Vorstandsdirektor Manfred Freitag.

Die Schülerinnen und Schüler wurden für besondere Leistungen in den folgenden Bewerben und Projekten ausgezeichnet: Känguru der Mathematik, Quiz „Politische Bildung – Europa Quiz 2018“, Sozialprojekt Compassion, European Young Entrepreneur of the Year, Erste-Hilfe-Landesbewerb Österreichisches Jugend-Rot-Kreuz, Publikumspreis „Lange Nacht der Forschung“, Athena 2018 – Jugendförderpreis für VWA, JA Austria „JUNIOR – SchülerInnen gründen Unternehmen“, Kelag GreenUps-Schüler-Challenge, Latein/Griechisch Olympiade, AHS – Fremdsprachenwettbewerb Englisch, Mathematikwettbewerb – „Pangea 2018“, Slowenisch-Schreibwettbewerb Pisana promlad, Internationaler Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai 2018“, Wettbewerb Innovation „Jam-Challenge“, Bundeswettbewerb „Friedensplakat“, Mini Saga Award, Landeswettbewerb Biber der Informatik, Philosophie-Olympiade, Fremdsprachen-Zertifikate, Fremdsprachenwettbewerbe, Jugendredewettbewerb, Robotik Sumo-Ringkampf Wettbewerb, Mathe-Rätsel der Woche, Initiative „Jugend Innovativ“, Bank Austria Businessplan-Wettbewerb-next generation vol. 12, Kärntenweiter Webdesignwettbewerb, Kategorie Young Entrepreneurs: „Cleaning Turtle“, „Creative Paths für Young Social Entrepreneurs“, Vertretung Kärntens beim Nationalen MEP, WIMO Literaturwettbewerb 2017, eTwinning Preis (Bundesebene), 17. Klagenfurter Gesundheitspreis, Kreativ-Foto-Wettbewerb „ECOARTS 2017“, österreichweiter Wettbewerb der Initiative „Jugend aktiv“, innovation@school, CanSat Wettbewerb Österreich, „nahtSTELLE18 – Schiffsstation aus Stahl und Holz“, Waltzing Atoms – Mystery Challenge 2018, Projekt „EUROSCOLA“ – Bringe den Schülern Europa, Landeswettbewerbe in den Bereichen Bau, Handel, Elektro, Holz und Metall, Aktionswoche „20 Jahre Mitgliedschaft im UNESCO Schulnetzwerk“, EWE 2018.

Text: LPD/Fabian Rauber
Foto: LPD/fritz press