Junge KünstlerInnen begeisterten beim ÖBB Malwettbewerb

Im Rahmen der EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE 2018 präsentierten die ÖBB als Initiator, Präsentator und Sponsor gemeinsam mit dem Klimabündnis Kärnten, dem Land Kärnten und dem Landesschulrat für Kärnten am Hauptbahnhof Klagenfurt die Siegerinnen und Sieger des ÖBB-Malwettbewerb 2017/18. Die prämierten Zeichnungen werden einen Monat lang in der S-Bahn ausgestellt und zu bewundern sein.

„Mit dem Zug ist man nicht nur bequem und schnell am Ziel, sondern wir schützen damit auch so nebenbei das Weltklima!“, so das Resümee von Bildungsdirektor Dr. Robert Klinglmair bei der Siegerehrung zum diesjährigen Malwettbewerb der ÖBB.

„In unseren Schulen wird den klimaschonenden Lebensstilen ein sehr hoher Stellenwert eingeräumt. Mit großem Engagement und viel Kreativität wird seitens der Lehrerschaft mit den Schülerinnen und Schülern zu den wichtigsten Fragestellungen unserer Zeit gearbeitet. Technische Lösungen gibt es viele, aber damit sie angenommen werden, müssen emotionale Bindungen geschaffen werden. Hier setzen Kunst und Kultur an. Wir sind immer wieder sehr erstaunt über die kreativen Potentiale und die vielen originellen Ideen, die bei den jungen Künstlerinnen und Künstlern beim ÖBB Malwettbewerb freigesetzt werden,“ erklärt der Bildungsdirektor erfreut.

Ergebnisse des ÖBB Malwettbewerbes 2017/2018

S-Bahn: „Kärnten kommt besser an“

Einzelwertung SchülerInnen Schule
1.  Platz Christina Rukavina BG Tanzenberg
2. Platz Elias Uitz NMS Brückl, Expositur Klein St. Paul
3. Platz Magdalena Zelloth BG Tanzenberg
4. Platz „Anerkennung“ Angela Moldvay BG Tanzenberg
Gruppenwertung SchülerInnen Schule
1.  Platz Time Out Gruppe NMS Treffen
2. Platz Roxane Seunig, Sophie Thausing, Tabea Slavav RG-ORG St. Ursula
3. Platz Nina Marianne Lauhard NMS Brückl, Expositur Klein St. Paul
4. Platz   „Sicherheit“ Enya Stefaner RG-ORG St. Ursula

„Mobil zu sein, macht einen wesentlichen Teil unsere Leben aus. Jugendlichen so rasch als möglich die Vorzüge des öffentlichen Verkehrs nahe zu bringen, ist daher eine wichtige Aufgabe, um die Mobilität der Zukunft zu verändern,“ bringt es Reinhard Wallner, der Regionalmanager des ÖBB-Personenverkehrs in Kärnten auf den Punkt: „Im Zuge des Malwettbewerbs, den wir gemeinsam mit dem Klimabündnis, Land Kärnten und dem Landesschulrat Kärnten veranstalten, setzen sich die Jugendlichen auf kreative Weise mit dem Thema „Mobilität-Öffentlicher Verkehr“ auseinander.

Das Mitmachen hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Neben einer Urkunde stellten die ÖBB großzügige Preise zur Verfügung.

Einzelwertung:

  1. Preis – Bahnfahrt für 2 Erwachsen und 2 Kinder von Kärnten nach Innsbruck und ein RTA Kombiticket+ (Swarovski Kristallwelten inkl. Busshuttle • kristallwelten.swarovski.com)
  2. Preis – Buchgutschein im Wert von 7 150,-
  3. Preis – Kinogutschein im Wert von 7 100,-

Gruppenwertung:

  1. Preis – Zugfahrt für eine Schulklasse nach Mallnitz-Obervellach inkl. Rangerführung im Nationalpark Hohe Tauern
  2. Preis – Zugfahrt für eine Schulklasse nach St. Veit a.d. Glan inkl. Eintritt und Führung im Verkehrsmuseum St. Veit
  3. Preis – Zugfahrt für eine Schulklasse nach Warmbad Villach und Rangerführung im Naturpark Dobratsch

Aufgrund der vielen kreativen Einreichungen gab es zusätzlich einen Anerkennungspreis in Form eines Buchgutscheins für den 4. Platz.

 

Text: Mag. Gerlinde Duller

Fotos: Günter Krammer