Dank für großartige Arbeit im Schuldienst

Einen stimmungsvollen Empfang im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung gab es für 98 pensionierte Lehrerinnen und Lehrer aus Berufsbildenden Höheren Schulen und Gymnasien, für sechs Schulärztinnen und Schulärzte sowie für acht weitere Bedienstete des Landesschulrats. Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger dankten allen für das Engagement und die Leistungen während ihrer aktiven Berufslaufbahn.

„Mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ wandte sich der Landeshauptmann an die Ehrengäste des Empfangs: „Einerseits ist es die formelle Beendigung eines sehr engagierten Berufslebens, mit einem steten Bemühen auch in den so wichtigen nichtkognitiven Bereichen, andererseits ist es das In-Ruhestand-Gehen eines Erfahrungsschatzes, das nur sehr schwer kompensierbar ist.“ Das Weggehen von Erfahrungen schaffe neue Herausforderungen für Schulen, Institutionen und für alle, die Bildungsverantwortung im Lande tragen würden. „Ihre offensichtliche Aufgabe war die Wissensvermittlung, gepaart mit einer grundsätzlichen Ethik, die versteckte gesellschaftliche Intention war die Grundwerte der Gesellschaft sowie ihr Funktionieren zu reproduzieren“, so Kaiser. Beides sei über viele Jahre gelungen, aber jetzt würde es zu gravierenden Veränderungen kommen. Die Schnelligkeit, Rasanz oder Rapidität, die Halbwertszeit des Wissens oder das täglich neue Einströmen von Wissen würden an die Bildung immer größere Herausforderungen stellen. „Im Konglomerat an Veränderung suchen Jugendliche verstärkt nach ruhenden Polen und Orientierung“, sagte der Bildungsreferent. In diesem Zusammenhang verwies er auf Studien, die besagen würden, dass bereits 35 Prozent der Pflichtschüler enorme Stressfaktoren aufweisen würden und nur mit Beruhigungsmittel den normalen Alltag bewältigen könnten. Kaiser richtete einen Appell an die nicht mehr aktiven Pädagoginnen und Pädagogen, ihre Bildungskompetenz und Lebenserfahrung auch weiterhin der Gesellschaft nicht zu entziehen, sondern in anderer Form zur Verfügung zu stellen. Nichts sei wichtiger als Erfahrungen weiterzugeben, an jene, die das riesige Gebiet weiterbearbeiten werden, denn Erfahrung sei das wichtigste Fundament, auf das unsere Gesellschaft aufbauen könne. „Ich halte Sie für Menschen, die niemals ganz loslassen können, an der Weiterentwicklung Jugendlicher zu arbeiten. Ich bitte Sie, das zu tun und danke Ihnen für alles, was sie getan haben. Das Land Kärnten und die Republik Österreich brauchen Ihre Mitwirkung auch in der Zukunft“, so Kaiser.

Auch der Landesschulratspräsident dankte für die hervorragende jahrzehntelange Arbeit, die für das Land und seine jungen Menschen geleistet worden sei. „Sie waren Drehscheibe für Lebens- und Zukunftskompetenzen. Der Lebensraum Schule wurde durch Sie mit Arbeit und Leben erfüllt. Sie haben Meinungen, Interessen und Talente der Schülerinnen und Schülern entdeckt“, betonte Altersberger.

Unter den vielen Gästen waren auch LSR-Direktor Peter Wieser sowie Georg Ziegler, Ingrid Lach und Andrea Zissernig. Weiters Heidemarie Wagner-Reif, Leiterin schulärztlicher Dienst, und Personalvertreter Florian Nowak(BMHS). Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Benni & Donna.

Die pensionierten Lehrerinnen und Lehrer, Schulärztinnen und Schulärzte sowie sonstige Bedienstete: Christine Almasy, Klagenfurt; Harald Angerer, Lieserbrücke, Gerlinde Assinger, Micheldorf; Kurt Bernsteiner, Villach, Irmgard Biedermann, Klagenfurt; Sigrid und Peter Binder, Viktring; Gerhard Bischof, Hermagor; Walter Blaschke, Klagenfurt; Helga Brandauer, Viktring; Rosalia Breitfuss-Inzko, Feistritz i. R.; Nicole Cernic, Villach; Andrea Cervenka-Buschbeck, Völkermarkt; Irene Darmann-Pavalec, Wolfsberg; Walter Ebner, Klagenfurt; Helmut Erben, Wolfsberg, Dagmar Flath, Feldkirchen; Maria Flödl, Bleiburg; Helga Fröschl, Klagenfurt; Friedrich Gamnig, Klagenfurt; Johann Grillitsch, St. Stefan/Lav.; Renate Gutzelnig, St. Veit a. d. Glan; Eva-Maria Haupt, Techelsberg; Waltraud Hohenwarter, Villach; Ingrid Huber, Feldkirchen; Ingrid Illiasch, Klagenfurt; Johanna Jammer, Bad Eisenkappel; Ruperta Kabasser, Klagenfurt; Johann Kaefer, St. Gertraud; Rudolf Kapeller, Föderlach; Livia Kerschbaumer, Villach; Eleonore Kircher-Baudisch, Sattendorf; Alois Knafl, Kappel am Krappfeld; Kathleen Knes, Villach; Josef Kolbitsch, Millstatt; Ingrid König-Petschnig, Klagenfurt; Christine Kopeinigg, Verditz; Irene Kordasiewicz-Heilmann, Seeboden; Gerda Kröpf, Pörtschach; Wolfgang Kucher, Klagenfurt; Wilhelm Kuhn, Viktring; Anton Kumnig, Seeboden; Ulrike Künstl-Perz, Ferlach; Peter Leitner, Obdach; Elfriede Linke, Klagenfurt; Sieglinde Locnikar, Villach; Ernst Löschenkohl, St. Veit a. d. Glan; Renate Macher-Meyenburg, Maria Malle, Klagenfurt; Gislinde Marktl, Kappel am Krappfeld; Ilse Menschick-Hartlieb, Klagenfurt; Walter Michitsch, Landskron; Ingo Mittersteiner, Villach; Armand Mueller, Klagenfurt; Silvia Nemeth, Villach; Walter Obiltschnig, Velden; Brigitte Orasch, Klagenfurt; Irene Pabstmann, Wernberg; Johann Persoglia, Klagenfurt; Reinhold Poganitsch, Ferlach; Bruno Posod, Klagenfurt; Gertrud Pretterebner, Klagenfurt; Zivorad Princic, Laibach; Roswitha Pucher, Mittertrixen; Emma Ragger, Maria Rain; Susanne Rainer, Klagenfurt; Margareta Raunikar, Feldkirchen; Anna-Maria Reiter, Ebenthal; Walter Richter, Wolfsberg; Margot Rohsland, Klagenfurt; Christa Scheidenberger, Krumpendorf; Franz Scheriau, Klagenfurt; Isolde Scherling, Spittal; Eleonore Schleifer, Klagenfurt; Helmut Schmalzl, Annenheim; Edith Schmid-Bauer, Klagenfurt; Siegbert Schneidinger, Pörtschach; Gert Schreinlechner, Treibach-Althofen; Rosalinde Schrott, Klagenfurt; Gerda Schulze-Zumloh, St. Veit a. d. Glan; Theresia Schurian, Krumpendorf; Evelyn Selinger,Micheldorf; Johann Sereinig, Klagenfurt; Heinz Sertschnig, St. Kanzian; Susanna Sobernig, Klagenfurt; Richard Steurer, Villach; Sigrid Strunk, Klagenfurt; Wolfgang Stueckler, St. Michael; Hans Timko, Klagenfurt; Peter Trattner, Klagenfurt; Ursula Traunik, Klagenfurt; Paul Umek, Klagenfurt; Georg Unterkofler, Klagenfurt; Elisabeth Unterlass, Pusarnitz; Josef Valesko, Bleiburg; Gerhard Wakonig, Moosburg; Anita Warmuth, Hermagor; Rudolf Warmuth, Hermagor; Maria Wetz, Wolfsberg; Christine Wiedl, Viktring; Hermann Wiedmaier, Villach; Wilfried Wiltsche, St. Michael; Maria Winter, St. Primus; Peter Wobak, Maria Rain; Manfred Wurmitzer, St. Magdalen; Engelbert Wuttej, Klagenfurt; Gerhild Zechmann-Ramsauer, Villach; Welf Zimmermann, Nötsch; Monika Zobernig, Klagenfurt; Jutta Zois, Althofen; Christine Zunter, Klagenfurt

 

Text: LPD/Ulli Sternig
Foto: LPD/fritzpress