„BIKO mach MINT“: Zertifikate für neun Partnerschulen

Die Bildungskooperation des Landes, der Stadt Klagenfurt und des Lakeside Science &Technology Park „BIKO mach MINT“ beging ihr einjähriges Jubiläum mit einer Zertifikatsverleihung an neun, engagierte Partnerschulen. Die Zertifikate wurden von Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und vom Geschäftsführer des Lakeside Park-Educational Lab, Hans Schönegger, übergeben.

„Die Idee, Kompetenzen aller Schülerinnen und Schüler im Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) mit dem Modul „BIKO mach MINT“ zu vertiefen und zu stärken, hat sich durchgesetzt. Alle Hürden wurden überwunden, die Forschung ist im Lakeside Park eingebettet und es geht in Richtung Zukunft“, drückte der Landeshauptmann seine Freude aus. Die Zertifikatsverleihung sei die Entschädigung für viel Aufwand und Engagement. Ein großes Dankeschön gab es für Schönegger als Motor der Idee und die BIKO-MINT-Leiter Peter Holub und Robert Münzer.

Erfreulich für Kaiser ist das Interesse der Schulen. „6.500 Schülerinnen und Schüler haben im ersten Jahr die MINT-Fächer getestet“, gab er bekannt. Mit den Labors im Lakesidepark werde die Grundlage für die Nachwuchsförderung im Bereich Naturwissenschaft und Technik in Kärnten geschaffen.

Dass es in den MINT-Fächern noch einen Aufholbedarf gibt, stellte der Landeshauptmann nicht in Abrede. Ebenso sei Vorsorge zu treffen, dass in der Gesellschaft 4.0 auf Grund der raschen Digitalisierung niemand zurückgelassen werde.

Auch Mathiaschitz hob Schöneggers Rolle bei der Umsetzung des Projektes hervor. „Er war die treibende Kraft im Hintergrund, dass im Lakesidepark diese modernen außer-schulischen Strukturen Kärntens Schulen angeboten werden. Das MINT-Labor passt zum Lakesidepark“, so die Stadtchefin.

Schönegger sprach von einem gelungenen Projekt mit einer langen Vorgeschichte, dass seitens des Landes und der Stadt seine Unterstützung gefunden habe und dass es nur in Kärnten gebe. „Hier werden neue Bildungsformen zur Förderung des selbstorganisierten Lernens der Kreativität und Neugier entwickelt und umgesetzt“, so der Lakeside Park/Educational Lab-Geschäftsführer.

Folgende neun Schulen erhielten die Gütesiegel-Zertifikate: Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Ingeborg Bachmann; Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Mössingerstraße; NMS 5 Klagenfurt Wölfnitz; NMS 10 Klagenfurt; NMS Klagenfurt 13 Viktring; Musikvolksschule 1 Klagenfurt Benediktinerschule; VS 6 Klagenfurt Westschule; VS 23 Klagenfurt Wölfnitz und die VS Krumpendorf am Wörthersee.

An der Zertifikatsverleihung nahmen Bildungsdirektor Rudolf Altersberger sowie Gerlinde Duller vom Landesschulrat und Landes-Schulabteilungsleiterin Gerhild Hubmann teil.

I N F O: www.bikomachmint.at

 

Text: Michael Zeitlinger/LPD
Fotos: kore/LSR