BHAK Villach gewann EM-Goldmedaille

Im Rahmen des Youth Start European Entrepreneuship Award vom 23. bis zum 25. November 2017 in Sofia haben die Schülerinnen Laura Matitz und Ana Pranjić (Betreuerin Prof. Mag. Hannelore Frühwirth) aus der BHAK Villach die Goldmedaille gewonnen und dürfen sich nun als Europameisterinnen im Businessplanwettbewerb „Realer Markt“ bezeichnen.

Siegerteams aus 10 Ländern (Albanien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Irland, Luxemburg, Slowenien, Spanien, Ungarn und Österreich) präsentierten auf Englisch ihre Geschäftsideen und stellten sich anschließend den Fragen der Jurymitglieder. Mit der Geschäftsidee „Snackfarm“ überzeugten Laura und Ana die Jury. Sie wollen in einem Geschäft saisonale Produkte der heimischen Bauern anbieten. Dadurch sollen den Landwirten nicht nur faire Preise ermöglicht werden, sondern ernährungsbewussten Menschen wird eine gesunde Ernährung mit Produkten ohne zusätzlichen Chemikalien und Pestiziden angeboten. Geplant ist auch ein Lieferservice für MitarbeiterInnen in Unternehmen. Damit wird auch der Umweltschutz gestärkt und der CO2 Fußabdruck verringert. Die bestens organisierte Veranstaltung ermöglichte nicht nur das Kennenlernen anderer Kulturen, ein intensives Netzwerken oder die Bewältigung einer Wettbewerbssituation.

Im Rahmen des Entrepreneurship Summits 2017 wurden Ana und Laura als „youth greenstars 2017“ von Österreich ausgezeichnet. Dieser Summit (www.ifte.at) ist die Hauptveranstaltung der Global Entrepreneurship Week in Österreich und verknüpft Nachhaltigkeit mit Entrepreneurship. Die „Eintrittskarte“ für die Teilnahme an diesen Wettbewerben war das Gewinnen des Bank Austria Businessplanwettbewerbes in Kärnten.

Herzlichen Dank gebührt Prof. Mag. Johannes Lindner, u.a. Leiter und Gründer von ifte, der den Summit und die Teilnahme an dem Wettbewerb nicht nur perfekt organisiert, sondern auch
motivierend und unterstützend zur Seite gestanden ist!

Text&Foto: Prof. Mag. Hannelore Frühwirth