Baustart in die Zukunft der Waldorfschule Klagenfurt

1979, vor bald 40 Jahren, wurde die Waldorfschule Klagenfurt als dritte österreichische Waldorfschule mit nur einer Schulklasse gegründet. Sie ist, wie die fünfzehn anderen Waldorfschulen in Österreich, eine staatlich anerkannte Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht. Knapp 200 SchülerInnen besuchen die 12 Klassen und werden von 29 LehrerInnen unterrichtet.

Die Gründungsklasse mit neun Mädchen und einem Buben wurde zuerst im Kindergartengebäude in der Linsengasse unterrichtet, wo der Waldorfkindergarten heute immer noch untergebracht ist. Zwei Jahre später mussten zwei der mittlerweile drei Klassen in ein leerstehendes Gebäude in der Waidmannsdorfer Straße ausweichen. Ein weiteres Jahr später bezog die Schule, die inzwischen sechs Klassen hatte, in das jetzige Haus am Lendkanal. Die rasch steigenden Schüler- und Klassenzahlen machten bald mehr Raum erforderlich, weshalb drei Jahre später im Schulgarten ein behelfsmäßiger Holzzubau errichtet wurde. Und irgendwann ein zweiter. Die als Provisorien gedachten Baracken wurden aus Geldmangel zur Dauerlösung, das weitere Wachstum zunehmend durch die Enge und den Verfall der Gebäude erschwert.

Diese bittere Einschränkung für SchülerInnen und LehrerInnen hat nun endlich ein Ende! Der jahrzehntelang gehegte Traum einer auch in baulicher Hinsicht zukunftsweisenden Schule kann nun Gestalt annehmen: Die alte Bretterbude wird abgerissen, dafür in wenigen Wochen ein langlebiger, ökozertifizierter Neubau aus Holzmodulen errichtet. Der Neubau im Südteil des Gartens bietet vier Klassen, einer Schulbibliothek, einer Teeküche und einem großzügigen Raum für die Nachmittagsbetreuung Platz. Bei der Planung standen Funktionalität, ökologische Bauweise und Wohlbefinden im Vordergrund: Ein lichtdurchfluteter Lern- und Lebensraum, der Begegnung, Kreativität und Entfaltung fördert.

Der Zubau wird von Stadt, Land und Bund gefördert. Bei der Baustartfeier waren neben Bildungsdirektor Robert Klinglmair auch Landtagsabgeordnete Ruth Feistritzer und Stadtrat Franz Petritz anwesend. Im Frühjahr 2019 soll nach erfolgreichem Zubau eine große Feier anlässlich des 40-jährigen Schuljubiläums veranstaltet werden.

 

Text: Waldorfschule Klagenfurt

Fotos: Patrick Connor Klopf/bluepepper.mediendesign